Home > Designer & Labels > Solange Azagury-Partridge: Besonderer Schmuck von außergewöhnlich bis Pop Art

Solange Azagury-Partridge: Besonderer Schmuck von außergewöhnlich bis Pop Art

Im Jahr 1987 beschloss die Britin Solange Azagury-Partridge sich ihren eigenen Verlobungsring zu entwerfen, da ihr die normalen Modelle auf dem Markt nicht gefielen. Dabei stellte sie fest, dass ihre Leidenschaft für Schmuck noch ein bisschen tiefer ging als sie bisher dachte. Drei Jahre später startete sie ihr eigenes Schmuck-Label.

Über all die Jahre hat sie es kontinuierlich immer weiter ausgebaut und zählt inzwischen zu den bedeutendsten Schmuckdesignerinnen überhaupt. Im Jahr 1995 eröffnete Solange Azagury-Partridge ihren eigenen Laden in London und 2001 machte der Pariser Schmuckmacher Boucheron sie zu seiner Kreativdirektorin. Drei Jahre lang bleib sie dort bis sie sich wieder mehr ihrem eigenen Label zuwenden wollte.

In ihren Kollektionen finden sich filigrane Schmuckstücke aus Gold oder Silber, aber auch außergewöhnliche Kreationen, die teilweise in Richtung Pop Art gehen. Sie hat eindeutig ihren ganz eigenen Stil, der auch bei vielen Stars ankommt. So sah man beispielsweise ihren Ring „Hot Lips“ an so manchem berühmten Finger.

Auch interessant:

  1. Schmucklabel 59: Schmuck mit Botschaft
  2. Aurélie Bidermann: Schmuck, der nicht nur Paris verzaubert
  3. Gaia Repossi: Schmuck mit der Magie des Orients
  4. Jessica Simpson: Eigene Schmuck-Kollektion
  5. Ketten von Marion Vidal
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks