Home > Designer & Labels, Modeschmuck > Das sind die Schmucktrends fĂĽr FrĂĽhjahr 2012

Das sind die Schmucktrends fĂĽr FrĂĽhjahr 2012

Echtschmuck 295x300 Das sind die Schmucktrends fĂĽr FrĂĽhjahr 2012

Echtschmuck - flickr/Gnilenkov Aleksey

Im Frühling 2012 wird es bunt in den Schmuckkästchen. Besonders im Trend liegen pastellfarbene Sorbet-Nuancen wie Mintgrün, Apricot, Hellblau und Lavendel. Farbenprächtige Halbedelsteine wie Peridot, Chalzedon und Amethyst zieren jetzt Ohrringe, Ringe, Halsketten und Armreife, aber auch die Klassiker, wie Halsketten aus Gold und Silber sind weiter beliebt.

Günstigere Modelle verwenden Synthetik- oder Glaselemente in diesen Farben. Das Tolle ist, dass Pastelltöne zu jeder Haarfarbe passen und jedem Teint schmeicheln. Metallische Bicolor-Designs werden ebenfalls modern und stellen eine großartige Alternative zu den femininen Pastelltönen dar. Auch der stets moderne Türkisschmuck wird in diesem Frühling und Sommer wieder sehr präsent sein. Eine weitere Neuerung in dieser Saison sind die spannenden Material-Mashups.

Textil und Leder in knalligen Farben oder Pastelltönen werden mit hochwertigen Materialien wie Silber, Gold, Edelsteinen und sogar Diamanten kombiniert. Dies macht den neuen Schmuck unglaublich vielseitig. Sie passen zu allem und können nicht nur lässig, sondern auch elegant interpretiert werden. Die Schmuckstücke wirken jung, frech und innovativ, strahlen zugleich aber auch immer Eleganz und Exklusivität aus. Auch die Formen der Schmuckstücke verändern sich in diesem Frühling.

In diesem Winter griffen Modebewusste bevorzugt zu massiv ausgeführten Statementketten, wuchtigen Armreifen und pompösen Chandeliers. Nun geht der Trend von XL-Schmuckstücken hin zu filigranen Modellen. Man trägt nicht mehr nur ein aufsehenerregendes Schmuckstück, das den Look dominiert, sondern besitzt viele zarte Accessoires, die man spielerisch immer neu miteinander kombiniert ausführt. Auch Art déco-Schmuckstücke erleben im Frühling 2012 ein Moderevival.

Was uns erhalten bleibt sind verspielte Details mit humorvollen oder glückbringenden Symbolen und das klassisch-elegante Design von besonders teuren Modellen. Zunehmend findet sich edler Schmuck online und lässt sich dort individuell zusammenstellen. Kombinieren Sie ihre zeitlosen Klassiker mit einem der trendigen Schmuckstücke und bringen Sie so frischen Wind in ihren Look!

Auch interessant:

  1. Schmuck-Trends FrĂĽhjahr 2012
  2. Schmucktrends fĂĽr den Herbst – Was fĂĽr Schmuck ist gerade modern?
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks