Home > Allgemein > Trend-Schmuck Firma: Esprit bekommt einen neuen Chef

Trend-Schmuck Firma: Esprit bekommt einen neuen Chef

blogspot bandungraya 300x199 Trend Schmuck Firma: Esprit bekommt einen neuen Chef

cc by blogspot / bandungraya

Nachdem der Niederländer Ronald van der Vis bereits im Juni seinen Rücktritt als Chef der bekannten Modekette Esprit ankündigte, hat das Unternehmen nun endlich ein neues Oberhaupt gefunden.
Am Dienstag teilte der renommierte Modekonzern mit, dass der spanische Manager José Manuel Martínez Gutiérrez von nun an die Leitung des an der Hongkonger Börse notierten Unternehms übernehmen wird. Spätestens Ende September wird dieser nun sein Amt antreten und dem etwas nachlassenden Label Esprit zu frischem Glanz verhelfen. Martinez gilt als ausgewiesener Experte und tatsächlich schoss schon nach Bekanntgabe des neuen Chefs der Kurs der Aktie um 29 Prozent nach oben. Bislang hatte Martinez als Manager beim spanischen Textilgiganten Inditex gearbeitet, zu dem unter anderem auch das Unternehmen Zara gehört. Dort lag seine Zuständigkeit im Bereich der Strategie und Umsetzung des Vertriebsmodelles. Der Textilriese kann derzeit großen Erfolg verbuchen, da er schnell auf Veränderungen bezüglich der Kundennachfrage reagiert. So erfolgt, wenn notwendig, schnell ein Produkt-und Kollektionswechsel. Vor Inditex arbeitete Martinez acht Jahre für Kinsey & Company in Spanien.
Mit diesem Erfahrungsreichtum wagt er sich nun an die Aufgabe, das schlingerende Unternehmen Esprit wieder zum Erfolg zu treiben. Die Modekette kämpft derzeit mit nachlassenden Gewinnen und Umsätzen. Bereits von Van der Vis wurde eine Neuausrichtung des Konzernes angeordnet. Diese wird bis zum Jahr 2015 etwa 1,7 Milliarden Euro kosten, steht aber in heftiger Kritik. So warf Aufsichtsratsmitglied und ehemaliger Chef Heinz Krogner Van der Vis in einem Interview vor, Kunden durch die Vernachlässigung des Labels regelrecht vergrault zu haben.
Nach den Rücktritten von Führungskräften verlor Esprit fast ein Drittel seines Börsenwertes. Da der Modekonzern etwa 80 Prozent seiner Umsätze in Europa verbucht, leidet Esprit unter der europäischen Schuldenkrise und der daraus resultierenden zurückgehenden Nachfrage. Zum Sortiment des Unternehmes gehört Kleidung und günstiger Schmuck. Bestellen kann man beispielsweise den Esprit Modeschmuck auf Mogani.

KategorienAllgemein Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks