Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Edelsteine’

Individueller Schmuck bei 21Diamonds

6. März 2012 Keine Kommentare
Diamantring Individueller Schmuck bei 21Diamonds

Diamantring

Wenn man sich Schmuck kauft, geschenkt bekommt oder auch selber verschenken möchte, dann möchte man, dass dieser Schmuck einzigartig ist und bewundert wird. Diese Einzigartigkeit bietet 21diamonds an.

21diamonds ist ein Online-Schmuckhandel fĂĽr Echtschmuck und Designerschmuck.

In der Rubrik Echtschmuck können sie sich vorgefertigte Schmuckstücke in den Kategorien Ringe, Halsketten und Ohrringe aussuchen. Diese können dann so gekauft werden oder auch selbst gestaltet werden. Das heißt, sie suchen sich ein Schmuckstück aus und gestalten dieses nach ihren eigenen und ganz persönlichen Wünschen. Sie entscheiden aus welchem Material das Schmuckstück hergestellt werden soll und mit welchem Stein es verziert wird. Bei der Auswahl des Metalls können sie wählen zwischen Silber, Gelbgold, Weißgold und Rotgold. Aber auch die Wahl des Steines wird keine einfache sein, da es eine sehr große Auswahl an Edelsteinen gibt.

 

Der Schmuck von 21diamonds wird in deutschen Manufakturen individuell nach ihren Wünschen hergestellt. Es handelt sich dabei um handgefertigten Schmuck. Qualität wird schon beim Einkauf der Materialien bei 21diamonds großgeschrieben. Dafür gibt die Firma auch eine Qualitätsgarantie ab. Auch gibt 21diamonds eine 2-jährige Garantie auf die Schmuckstücke, die bei ihnen erworben worden sind.

Bei 21diamonds können sie neben den Echtschmuck auch Modeschmuck kaufen. Dieser Designerschmuck ist aber nicht freigestaltbar wie der Echtschmuck. Hier werden verschiedene Schmuckstücke in den Kategorien Ringe, Halsketten, Ohrringe, Charms&Beads und Armschmuck von den Marken wie Caprice, Marc O´Polo, MaTina, Chou Chou und vielen anderen angeboten. Es sind wunderschöne Schmuckstücke für Kinder, Frauen und Männer aus verschiedensten Materialien wie Metall, Leder und Seide.

Fazit: 21diamonds ist ein Schmuckportal für den eigenen und persönlichen Stil. Hier gibt es Schmuck für jeden Geschmack, nach seinen eigenen Wünschen und Vorstellungen. Auch ist bei 21diamonds für jeden Geldbeutel etwas dabei. Und mit etwas Glück können Sie sogar für 500€ kostenlos shoppen, denn beim Fashion Insider Magazin wird in einem Gewinnspiel gerade eben solch ein Einkaufsgutschein für 21diamonds verlost.

Der Taylor-Burton Diamant

24. März 2011 Keine Kommentare

Gestern verstarb eine der letzten Film-Diven-Hollywoods: Im Alter von 79 Jahren ging die legendäre Liz Taylor von uns. Nicht nur ihre zahlreichen Filme und ihre schauspielerische Leistung machten sie zu einer Legende, sondern auch ihr Privatleben sorgte immer wieder für Schlagzeilen.

Ganze acht Mal war Elizabeth Taylor verheiratet, davon zweimal mit ihrer groĂźen Liebe Richard Burton. Die Beziehung sorgte zum einen durch eine Art Hass-Liebe zwischen den beiden fĂĽr Aufsehen, aber zum anderen auch durch ein ganz besonderes SchmuckstĂĽck, das sogar nach dem Paar benannt ist.

Der Taylor-Burton war der teuerste Diamant seiner Zeit und gilt als der erste Diamant, der offiziell für einen Millionen-Betrag den Besitzer wechselte. Richard Burton kaufte ihn1969 für seine Frau Liz Taylor für eine Million Dollar von Cartier. Der Diamant mit 69,42 Karat saß zunächst auf einem Ring.

 

 

Doch dieser wurde ihr langsam zu schwer und so setzte Cartier ihn in eine Kette ein. Diese trug Liz Taylor das erste Mal öffentlich am 40. Geburtstag von Prinzessin Gracia von Monaco. Der Taylor-Burton sorgte aufgrund seine Größe und seines Wertes immer wieder für Aufsehen.

Ende der 70er Jahre verkaufte ihn Liz Taylor jedoch nach der Scheidung von Richard Burton. Er erzielte ganze 5 Millionen Dollar. Von dem Geld wurde ein Krankenhaus in Botswana gebaut. Noch heute gilt der Taylor-Burton als wahre Schmuck-Legende. Er wird wohl auf ewig unvergessen bleiben, ebenso wie seine frĂĽhere Besitzerin und Namensgeberin Liz Taylor!

Schmucktrends fĂĽr den Herbst – Was fĂĽr Schmuck ist gerade modern?

14. September 2010 Keine Kommentare

WNBG6E5UFECV Es sind nur einzelne Accessoires und doch können sie ein ganzes Outfit komplett verändern. Die neuesten Schmucktrends für den Herbst sind da. Alles, was funkelt und glitzert, verspielt und üppig ist, kann wild miteinander kombiniert werden.

Ob es Ketten aus Leder sind, die beispielsweise mit Strasssteinen in Szene gesetzt werden, oder, gemäß des sechziger – Hippie – Looks, Highheels in Kombination mit Friedenssymbolen oder BlĂĽmchen. Getreu der Devise: Getragen werden darf, was gefällt. Hauptsache es fällt auf und tanzt am besten noch aus der Reihe.

Übergroße Ketten und breite Lederarmbänder gepaart mit kleien Ohrsteckern sind zwar ungewöhnlich, gerade deshalb aber auch total im Trend. Wenn es ums Leder geht, ist sollte vorallem auf Krokoleder zurückgegriffen werden.

Im Bezug auf das Material kann gemixt werden, wie es einem vielleicht gerade aus dem Kleiderschrank entgegen fällt. Ob Modeschmuck, zum Beispiel aus Strass, Holz, Leder oder Glas, oder aber die teuren Diamanten. Einzig Ihre Kreativität ist gefragt und der sind im Mode – Herbst 2010 keinerlei Grenzen gesetzt. Extravagante, groĂźe SchmuchstĂĽcke, die ins Auge stechen, sind wieder absolut im Kommen. Besonders groĂźe, auffällige Steine sollte Frau in diesem Herbst unbedint bei und an sich tagen. Besonders schön kommen sie in Kombination mit den bereits erwähnten floralen Mustern zur Geltung. Ebenso feiern die lang bewährten Broschen ein Comeback und gelten nicht mehr als altbacken oder aus der Mode gekommen.

Im Bezug auf die Farbe sollte auf dunkle Töne zurückgegriffen werden. Grau, Bronze, bordeaux und blau sind genauso chic, wie beispielsweise schwarz und silber, die ebenfalls zu den Schmucktrend 2010 gehören. Entscheidet man sich für Lederaccessoires sind es speziell die Farben schwarz und braun. Mit dieser Farbwahl wirkt man eher natürlich. Auffällige, knallige Farben wird man auf dem schmuckmarkt in dieser Saison ergebnislos suchen.

Auch die Halsketten sind in diesem Herbst extra lang und hören am besten erst auf Höhe des Bauchnabels auf.
Verspielte Details und klare Fassungen kämpfen um die vormachtsstellungen, wenn es zu den Ringen kommt. Auf geschliffenes Glas sollte man keinesfalls verzichten, am besten in Kombination mit einem passenden Stein. In wein rot versteht sich!